Sprechende Steine – epigraphische Funde in Gelnhausen und Haitz

Die Vortragsreihe 2019 des Haitzer Geschichtsvereins wird mit einem weiteren interessanten reich bebilderten Vortrag am Donnerstag, den 10. Oktober fortgesetzt, wozu die Heimatforscher die Geschichtsinteressierten aus Haitz und auch der Umgebung einlädt.

Bei jedem Museumsbesuch oder auch draußen, wenn wir wandern oder spazieren gehen, tauchen sie auf: sprechenden Steine. Sprechende Steine? Ist das so etwas wie die “Rolling Stones”? Nein. Es sind Steine, die eine Geschichte erzählen, die sozusagen sprechen, weil eine Inschrift oder ein Bildprogramm in sie eingemeißelt ist. Heute kennen wir das meistens nur noch von Grabsteinen. Aber früher, lange bevor es moderne Medien gab, war Stein ein Medium, um bestimmte Informationen oder “Statements” über berühmte Persönlichkeiten für die Nachwelt festzuhalten. Nach einer Einführung in die Inschriftenkunde (Epigraphik) und einem historischen Spaziergang durch die Jahrhunderte geht Referentin Stephanie Brill M.A., Archäologin und Mitglied des Haitzer Geschichtsvereins, auf bemerkenswerte Inschriften aus Gelnhausen oder über Gelnhäuser ein. Die Veranstaltung findet wie immer im Feuerwehrhaus Haitz, Birsteiner Str. 7 um 19.30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Über uns | Kommentare deaktiviert für Sprechende Steine – epigraphische Funde in Gelnhausen und Haitz